Zurück zur Übersicht

Hannoversche Allgemeine Zeitung am 29.11.2010

Jazz-Club Hannover

Gitarrist Klaus Spencker eröffnet Jazzwoche

Von Stefan Arndt

Am 1. November startet die Jazzwoche der Musikerinitiative Hannover mit dem Klaus Spencker Trio. Der Gitarrist stellt im Jazz-Club seine neue CD „December“ vor. Stargast ist in diesem Jahr der Saxofonist Lee Konitz, der am 3. November in Hannover gastiert. Schon die ersten Takte der CD machen deutlich, wohin die Reise geht: Klaus Spencker ist kein Mann der schnellen Läufe und lauten Töne. Seine Musik ist immer sehr klar und beredt; der Gitarrist widersteht der Versuchung, der viele seiner Kollegen so leicht erliegen: mehr zu spielen, als man zu sagen hat. So erinnert schon sein „Soulwaltz“ an kompakte Jazz-Kammermusik, wie sie Jim Hall Ende der fünfziger Jahre gespielt hat. Dabei sind Spenckers überwiegend selbst komponierten Stücke alles andere als rückwärtsgewandt: Schlagzeuger Heinrich Köbberling und Bassist Marc Muellbauer sorgen im Klaus Spencker Trio jederzeit für einen ganz zeitgemäßen Rhythmus. Zudem scheint der Gitarrist vor allem in langsamen Nummern wie etwa „December“, dem Titelstück seiner jetzt erschienenen CD, Geschichten zu erzählen, die ganz gegenwärtig sind. Manche davon könnten sogar autobiografisch sein: Der „Intercity Blues“ etwa mag darauf anspielen, dass Spencker oft von seiner Familie getrennt war, als er in Berlin lebte. Nun ist er wieder zu Frau und Kind nach Hannover gezogen, wo er auch studiert hat – und ist überrascht, wie „lebendig und quirlig“ die Jazzszene der Stadt inzwischen geworden ist. Spencker ist dabei längst nicht mehr der einzige Musiker, der für eine fruchtbringende Verbindung zwischen Hannover und Berlin steht. Auch darum ist der Wiederneuhannoveraner eine Idealbesetzung für die Eröffnung der diesjährigen Jazzwoche der Musikerinitiative Hannover, die neben einem Star wie Lee Konitz vor allem viel von der neuen hannoverschen Jazzszene präsentiert.

Eine Woche voller Jazz

Am Montag, 1. November, spielt das Klaus Spencker Trio um 20.30 Uhr im Jazz-Club, am Dienstag gibt es ein Filmkonzert über „Improvisors in London“ im Kino im Sprengel. Stargast der Musikerinitiative ist in diesem Jahr Lee Konitz: Am Mittwoch tritt der 83-jährige Saxofonist im Jazz-Club auf. Einen Tag später stellt der hannoversche Pianist Elmar Braß sein Quartett in der Marlene vor. Anselm Simon und Bernd Homann spielen am Freitag im Bechstein Centrum, am Sonnabend ist der Schlagzeuger Sebastian Merk mit seiner Band Merkur im Tango-Milieu zu Gast. Zum Abschluss der Jazzwoche spielt die Big Band Fette Hupe in der Faust Warenannahme, Gast ist der Pianist Jürgen Friedrich.