Lade Dir den Flash Player um die Diashow zu sehen.

Zum Nachhören:

Kommentare deaktiviert

Hannover Jazzguitar Summit

11. Dezember 2016
18:00 – 20:00
Tonhalle Hannover
Fischerstr. 1A
30167 Hannover
Eintritt €10,-/€8,-

Unter dem Titel Hannover Jazzguitar Summit laden ich im Dezember drei der besten Jazzgitarristen der norddeutschen Szene zu einem besonderen Konzertabend in die Tonhalle Hannover. Zusammen mit Thomas Brendgens-Mönkemeyer, Dietmar Osterburg und Andreas Jaeger gibt es ein abwechslungsreiches Programm facettenreicher Jazzgitarrenkunst. Ein Muss nicht nur für Gitarrenfans.













Kommentare deaktiviert

Elements in der Tonhalle













Sonntag, den 13. November 2016, 18:00 Uhr, Tonhalle-Hannover, Fischerstr. 1a, 30167 Hannover
Eintritt: 10 € / 8 € ermäßigtKlaus Spencker Elements

Peter Schwebs – Kontrabass
Timo Warnecke – Schlagzeug
Klaus Spencker – Gitarre
Eike Wulfmeier – Klavier
Felix Petry – Saxofon
(v. l. n. r.)

Elements heißt das aktuelle Quintett des Jazzgitarristen Klaus Spencker. In dieser Band treffen fünf Musiker mit individueller Klangsprache und reichem Erfahrungsschatz aufeinander. Mit Felix Petry, Eike Wulfmeier, Peter Schwebs und Timo Warnecke konnte Klaus Spencker Musikergrößen gewinnen, die als Bandleader, Sessionmusiker oder Sideman seit langem erfolgreich die norddeutsche Jazzszene beeinflussen und repräsentieren. (weiterlesen…)

Kommentare deaktiviert

Jazzwoche Hannover: Klaus Spencker & Eike Wulfmeier Duo “

Klaus Spencker & Eike Wulfmeier Duo “Songs and Sounds”

So, 23.Okt. 18h
Eintritt 10,-/8,- €
Tonhalle Hannover, Fischerstr. 1a
Kartenreservierung unter:
www.tonhalle-hannover.de/kartenreservierung/

Wenn der Pianist Eike Wulfmeier und der Gitarrist Klaus Spencker, zwei Ausnahmevirtuosen der Hannoverschen Jazzszene, sich in intimer Duobesetzung begegnen, kann das nur Gutes verheißen. Beide arbeiten bereits seit langem in verschiedenen Besetzungen sowohl als Bandleader als auch als Sidemen zusammen und sind der Szene u.a. bekannt durch das „Center Trio“, die „Fette Hupe“ oder Klaus Spenckers Band „Elements“. Nun loten sie gemeinsam neues Terrain aus. Zu hören sind Originalwerke, klassisches Jazzrepertoire und freie Improvisationen in einem experimentellen Dialog. Ein kammermusikalisches Klangerlebnis der Extraklasse, in dem Klavier und Gitarre auf besondere Weise miteinander verschmelzen.

Klaus Spencker, Gitarren
Eike Wulfmeier, Klavier

Kommentare deaktiviert

Relikte – 2016

Freitag, 9. September 2016
20:00 Uhr
Ruine der Aegidienkirche, Hannover

Am kommende Freitag spiele ich auf der “Langen Nacht der Kirchen” in der Ruine der Aegidienkirche. An diesem besonderen Ort werde ich den Soundtrack des Abends in Form elektronischer Improvisationen gestalten. Im Laufe der Performance werden sich weitere Kollegen einfinden. Ich freue mich sehr auf diese spezielle Herausforderung. Weitere Infos:



Relikte – 2016

Über Jahrtausende haben die Menschen in verschiedensten Gesellschaften und Regionen der Welt Ideale angestrebt. „Relikte – 2016“ will an bereits formulierte Ideale erinnern. Ob Friedensverträge, Beschlüsse, Verabredungen oder Wortbeiträge. Eine in Worte gefasste Projektion auf eine bessere Welt. Umschlungen und eingefasst, kommentiert und kontrapunktiert von Musik, die ebenso grenzenlos Kulturen, Genres und Stile berührt. Friedensverträge und andere Experimente in Text und Musik.

… ein Live-Elektroniker generiert den autonomen Soundtrack des Abends – verschiedene Musiker besuchen – verbinden sich oder überwältigen den Soundtrack – verlassen den Spielort – ein Sprecher …! Es gibt die Möglichkeit zu verweilen und selber den Zeitraum zu erspüren, festzustellen, ob ich bleibe oder gehe. Es werden Getränke und kleine Snacks angeboten. Ein Sitzbereichmit Bänken, Stühlen und Tischen bietet Gelegenheit zur Rast und zum Gespräch.

Mitwirkende:

Ensemble p7/8, Lars Bartkuhn, Martin Dietterle, Willi Hanne, Jan Hellwig, Zeynep Irmak, Lutz Krajenski, Christian v. Richthofen, Klaus Spencker

Sprecher: Gerd Zietlow
Regie: Roger Cericius & Jan Hellwig


Kommentare deaktiviert

Nachhall: Tonhallenkonzert 99 mit Phil Minton und Carl-Ludwig Hübsch

Heute: Tonhallenorchester mit Phil Minton & C. L. Hübsch.

Tonhallenkonzert 99:
TONHALLENORCHESTRA with PHIL MINTON & C.L. HÜBSCH

Heute versammelt sich das Tonhallenorchester um den britischen Ausnahmesänger Phil Minton. Los geht es wie jeden Sonntag 18 Uhr. Nicht verpassen! Weitere Infos …

Kommentare deaktiviert

“Crowd Above Nine” als Support für Madsen

Ein weiterer Meilenstein ist erreicht. Die aus dem Bandcoaching der Musikschule Wolfsburg hervorgegangene Band “Crowd Above Nine” wird als Support für Madsen am 13. August 2016 auf dem Festival Rock im Allerpark spielen. Glückwunsch!







Kommentare deaktiviert

Zwei Jahre Bandcoach in Wolfsburg

Seit zwei Jahren arbeite ich als Bandcoach an der Musikschule Wolfsburg. Es macht immer wieder großen Spaß junge Rockbands ins Showbusiness zu begleiten. Vergangenen Samstag gab es das jährliche Festival “Rock is Back im Bad” im berühmten Hallenbad in Wolfsburg. Mit dabei waren, neben der vom mir betreuten Band “Crowd Above Nine”, “Sixpack” und “Fallen Crown”, die von dem hoch geschätzten Kollegen Andreas Ciemniak begleitet werden. Alle Bands haben sich zum Vorjahr wieder deutlich steigern können. Pop, Alternative und Death Metal. Es flog mächtig die Kuh. Ich wünsche allen weiterhin viel Erfolg. Weiter so. Die Welt wartet auf euch! So geht Musikschule. (Bild: “Crowd Above Nine”: Lukas Figge, Robin Wetzler, Finja Augsburg und Markus Figge)

Kommentare deaktiviert

Coming soon! Duke Ellington – Sacred Concerts

Claudia Burghard, Joachim Rust, Gary Winters, Felix Petry
Junges Vokalensemble Hannover, Klaus-Jürgen Etzold
Big Band Fette Hupe, Jörn Marcussen-Wulff

Kommentare deaktiviert

PFLICHTLEKTÜRE: JAZZSTUDIE 2016

Die Universität Hildesheim hat im Auftrag des Jazzinstituts Darmstadt, der Union Deutscher Jazzmusiker und der IG Jazz Berlin eine Studie zur ökonomischen Situation von Jazzmusiker/-innen in Deutschland erstellt. Das Ergebnis dieser Umfrage steht zum Download bereit. Eine Pflichtlektüre nicht nur für Jazzmusiker/-innen. Also bitte lesen!


www.jazzstudie2016.de





Kommentare deaktiviert